Bettina Rossbacher

Hier können Sie Bettina Rossbacher live erleben:

 

29. April, Dansk Komponistforening, Kopenhagen (DK)

„Noch bist du da“ - Ein Rose-Ausländer-Abend

Lyrik und Prosa der Dichterin im Wechsel mit Liedern - Gedichtvertonungen - des dänischen Komponisten Anders Nordentoft. Birte Dalbauer-Stokkebæk - Gesang, Elzbieta Sajka-Bachler - Viola, Orietta Luporini - Klavier, Bettina Rossbacher – Rezitation

 

9. Mai, Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien, 19:00

Buchpräsentation: Dacia Maraini, Drei Frauen (Aus dem Italienischen von Ingrid Ickler; Folio)

Andreas Pfeifer führt ein Gespräch mit Dacia Maraini und übersetzt,
Bettina Rossbacher liest aus dem neuesten Roman der ›Grande Dame der italienischen Literatur‹.
Moderation: Ursula Ebel.
In Kooperation mit dem Italienischen Kulturinstitut Wien

 

17. Mai, Österr. Galerie Belvedere (Unteres Belvedere), Wien, 16:30

„Wie schade, dass du ein Mädchen bist!“ Aus den Lebenserinnerungen der Schriftstellerin und Frauenvorkämpferin Rosa Mayreder (1858-1938)

Textrecherche, Gestaltung und Rezitation: Bettina Rossbacher

 

22. Mai, Albertina (Prunkräume, Audienzzimmer), Wien, 18:00

„Vom Zähneputzen bis zur Politik“. Aus den Briefen Maria Theresias an ihre Kinder

Textrecherche, Gestaltung und Rezitation: Bettina Rossbacher
Mehr Information und Anmeldung (erforderlich)

 

19. Juli, Café Landtmann, Wien, 20:00

„‚Ja, wenn du einen Fettgans wärst!‘ Lina Loos. Egon Friedell. Ein Zeitbild“

Textrecherche, Konzept und Rezitation: Bettina Rossbacher und RRemi Brandner

 

24. August, Café Landtmann, Wien, 20:00

Die Arbeiterin und die Adelige. Aus der Feder zweier Frauen

Aus den Erinnerungen von Adelheid Popp,Begründerin der proletarischen Frauenbewegung, und Marie von Ebner-Eschenbach, Grande Dame der Literatur um 1900
Textrecherche, Konzept und Rezitation: Elisabeth Seethaler (Adelheid Popp) und Bettina Rossbacher (Marie von Ebner-Eschenbach)

 

31. August, Café Landtmann, Wien, 20:00

Die Arbeiterin und die Adelige. Aus der Feder zweier Frauen

Aus den Erinnerungen von Adelheid Popp, Begründerin der proletarischen Frauenbewegung, und Marie von Ebner-Eschenbach, Grande Dame der Literatur um 1900
Textrecherche, Konzept und Rezitation: Elisabeth Seethaler (Adelheid Popp) und Bettina Rossbacher (Marie von Ebner-Eschenbach)

 

5. Oktober, Literaturhaus Henndorf/Wallersee, 18:00

„Wie schade, dass du ein Mädchen bist!“ Aus den Lebenserinnerungen der Schriftstellerin und Frauenvorkämpferin Rosa Mayreder (1858-1938)

Textrecherche, Gestaltung und Rezitation: Bettina Rossbacher

 

23. Oktober, Robert-Musil-Institut, Klagenfurt

Elfriede-Gerstl-Abend zum 10. Todestag der Dichterin (1932-2009)

Mit Christa Gürtler (Univ. Salzburg), Moderation, und Bettina Rossbacher, Rezitation

 

22. November, Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien

Was ist Aufklärung? Eine Veranstaltung der Österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des 18. Jahrhunderts

 

28. November, Akademie am Dom, Wien, 18:30

„Wie schade, dass du ein Mädchen bist!“ Aus den Lebenserinnerungen der Schriftstellerin und Frauenvorkämpferin Rosa Mayreder (1858-1938)

Textrecherche, Gestaltung und Rezitation: Bettina Rossbacher

 

 

Been there, done that…(Auswahl):

  • Internationales Trakl-Forum Salzburg: Elfriede-Gerstl-Abend zum 10. Todestag der Dichterin. Mit Christa Gürtler (Univ. Salzburg), Moderation, und Bettina Rossbacher, Rezitation

  • Literaturhaus Salzburg / erostepost: „Wie schade, dass du ein Mädchen bist!“ Aus den Lebenserinnerungen der Schriftstellerin und Frauenvorkämpferin Rosa Mayreder (1858-1938). Textrecherche, Gestaltung und Rezitation: Bettina Rossbacher; Begleitung am Klavier: Orietta Luporini

  • Österreichische Galerie Belvedere, Wien: „Wie schade, dass du ein Mädchen bist!“ Aus den Lebenserinnerungen der Schriftstellerin und Frauenvorkämpferin Rosa Mayreder (1858-1938), Textrecherche, Gestaltung und Rezitation: Bettina Rossbacher

  • Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien: Buchpräsentation: Gerhard Amanshauser, »Die Freude am Nichtstun. Kurzprosa, Aphorismen und Autobiographisches« (Klever)

  • Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien: Christine-Lavant-Abend. Moderierte Lesung: Doris Moser (Moderation), Bettina Rossbacher (Rezitation), Marie Orsini-Rosenberg (Cello)
  • Sargfabrik, Wien: „Noch bist du da!“ Rose Ausländer zum 30. Todestag. Eine literarisch-musikalische Hommage
  • Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien: Welche Vergangenheit gab sich Zentraleuropa um 1720? Diskussion mit Grete Walter-Klingenstein (Graz) und Anita Traninger (Berlin), ausgehend von zeitgenössischen Texten (gelesen von Bettina Rossbacher), Moderation: Ines Peper, Thomas Wallnig
  • Georg-Trakl-Forschungs- u. Gedenkstätte, Salzburg: Christine-Lavant - Abend. Moderierte Lesung mit Doris Moser (Univ. Klagenfurt) und Bettina Rossbacher. Eine Veranstaltung des Internationalen TRAKL-FORUMs der Salzburger Kulturvereinigung
  • Jüdisches Museum, Wien: Das Vermächtnis der Eugenie Schwarzwald. Szenische Lesung und Buchpräsentation mit Robert Streibel (Hg.) und Bettina Rossbacher (Lesung)
  • Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien: Karlheinz Rossbacher, „Lesen, Schauen, Staunen“ – Buchpräsentation. Über das Buch: Karlheinz Rossbacher, Lesung: Bettina Rossbacher
  • Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien: „Was kommt heran mit kühnem Gange?“ Gedenkveranstaltung zum Revolutionsjahr 1848. Lesungen: Peter Matić und Bettina Rossbacher
  • Schauspielhaus (Nebenhaus), Wien: „Licht hinter der unsichtbaren Stadt“. Leseperformance mit Elona Çuliq und Andrea Grill. Moderation und dt.spr. Stimme von Elona Çuliq: Bettina Rossbacher
  • Österr. Blinden- und Sehbehindertenverband, Louis Braille Haus, Wien: „Die Ströme des Lebens haben mich weit getragen.“ Aus den Erinnerungen der Helen Keller. Zum 50. Todestag der taubblinden Schriftstellerin. Gestaltung und Rezitation: Bettina Rossbacher; Klavierbegleitung: Orietta Luporini
  • Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien: Buchpräsentation Max Haberich, »Arthur Schnitzler. Anatom des Fin de Siècle« (Kremayr & Scheriau). Lesung: Bettina Rossbacher
  • Theater Delphin/Erstes Wiener Lesetheater: Leseaufführung (Österr. Erstaufführung) von Simon Kronbergs Drama in 3 Akten „Nittel. Blinde Nacht“
  • Literaturarchiv Salzburg: Buchpräsentation: Karlheinz Rossbacher, „Lesen, Schauen, Staunen. Essays über Literatur und Malerei“ (Lehner 2017). Mit dem Autor (Vorstellung des Buches) und Bettina Rossbacher (Lesung)
  • Österreichische Gesellschaft für Literatur: Hebräische Literatur der Gegenwart (Präsentation von Heft Nr. 152 der Zeitschrift LICHTUNGEN)
  • Österreichische Galerie Belvedere, Wien: Vom Zähneputzen bis zur Politik. Aus den Briefen Maria Theresias an ihre Kinder. Textauswahl, Konzept & Rezitation: Bettina Rossbacher
  • Literaturhaus Henndorf (Sbg): „Kein Buchstabe war vor mir sicher“. Über das Lesen. Eine Veranstaltung im Rahmen der ORF Langen Nacht der Museen 2017; Textauswahl, Konzept und Rezitation: Bettina Rossbacher
  • Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien: Andreas Latzko (1876-1943).Mit Georg B. Deutsch, Hans Weichselbaum und Bettina Rossbacher
  • Café Landtmann, Wien: „k.u.k-Café - Das Wiener Kaffeehaus in den österreichischen Kronländern“. Ein Special der Reihe Tinte und Kaffee (Zusammenstellung und Regie: Christoph Prückner). Es lesen: Susanne Pichler und Bettina Rossbacher.
  • Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien: „Ingeborg Bachmanns Winterreise nach Prag“ (Piper), Lesung im Rahmen der Buchpräsentation mit den Herausgebern Hans Höller und Arturo Larcati
  • Robert-Musil-Literatur-Institut, Klagenfurt: Christine Lavant. Gedichte aus dem Nachlass (Wallstein Verlag). Buchpräsentation mit Doris Moser (Hg.), Lesung: Bettina Rossbacher, Musik: Janez Gregorič
  • Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien: Buchpräsentation „Litauen-Schwerpunkt der Leipziger Buchmesse“ - Undinė Radzevičiūtė: Fische und Drachen und Giedra Radvilavičiūtė: Der Spaziergang auf einer kurzen Mole. Moderation: Cornelius Hell, Deutschsprachige Lesung: Bettina Rossbacher
  • Stadt:Bibliothek Salzburg (Panoramabar): „Stück und Autor können wir getrost vergessen.“ Lebenserinnerungen von Carl Zuckmayer (1896-1977). Zum 40. Todestag des Dramatikers. Lesung mit musikalischer Begleitung (Minka Popovic, Klavier - Maxime Michaluk, Violine)
  • Theater 82er Haus (Gablitz bei Wien): „Eine Winterreise“ – Benefizveranstaltung. Ausgewählte Lieder  aus Franz Schuberts Zyklus „Winterreise“ (Den Danske SchuberTrio) - Texte über Fremdsein und Heimat von Carl Zuckmayer, Rose Ausländer, Franz Werfel u.v.a. (Rezitation: Bettina Rossbacher)
  • Österreichische Gesellschaft für Literatur (Wien): Carl Zuckmayer (1896-1977) zum 40. Todestag. Bettina Rossbacher liest aus Zuckmayers Autobiographie „Als wär’s ein Stück von mir“, Gunther Nickel  (Universität Mainz/Deutscher Literaturfonds e.V.) spricht über Carl Zuckmayer
  • Literaturhaus Henndorf: „Stück und Autor können wir getrost vergessen.“ Lebenserinnerungen von Carl Zuckmayer (1896-1977)
  • Theater 82er Haus, Gablitz: „‚Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf …'“. Aus den Erinnerungen und Betrachtungen der Marie von Ebner-Eschenbach. Zum 100. Todestag der Schriftstellerin. Lesung mit Klavierbegleitung (Orietta Luporini)
  • Österreichischer P.E.N.-Club (Salzburg): ZEITREISEN … mit Kurt Vonnegut und nach Venedig um vier Uhr früh. Werner Thuswaldner sprach mit Autor Karlheinz Rossbacher über sein Buch »Zeitreisen. Essays über Bücher, Briefe und Sonstiges« (Lehner); Lesung: Bettina Rossbacher.
  • Museum Neulengbach (ORF Lange Nacht der Museen 2016): Lesung aus Fritz Habeck: Der Ritt auf dem Tiger (1958). Eine Veranstaltung der Kulturvereinigung Neulengbach und der Stadtbibliothek Neulengbach
  • Österreichische Gesellschaft für Literatur (Wien): Lesung (Spanisch/Deutsch) aus Lyrik und Prosa von Octavio Paz im Rahmen des internationalen Symposiums „Zwischen dem Schweigen und der Kritik. Zur Form des modernen Essays im Werk von Octavio Paz“
  • Burg Rappottenstein: „Es ist Nacht und mein Herz kommt zu dir…“. (Ensemble Galanterie Viennoise)
  • Gasthof zur Post Sankt Gilgen: „‚Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf …'“. Aus den Erinnerungen und Betrachtungen der Marie von Ebner-Eschenbach. Zum 100. Todestag der Schriftstellerin. Lesung mit musikalischer Begleitung (Nannerl-Streichtrio Sankt Gilgen)
  • Stadt:Bibliothek Salzburg, Panoramabar: „‚Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf …'“. Aus den Erinnerungen und Betrachtungen der Marie von Ebner-Eschenbach. Zum 100. Todestag der Schriftstellerin. Lesung mit Klavierbegleitung (Minka Popovic)
  • Café Museum, Wien: „‚Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf …'“. Aus den Erinnerungen und Betrachtungen der Marie von Ebner-Eschenbach. Zum 100. Todestag der Schriftstellerin
  • Società Dante Alighieri, Wien: „Portami il girasole“ („Reich mir die Sonnenblume“). Gedichte von Eugenio Montale (Literaturnobelpreis 1975) - Musik von Ottorino Respighi, Sergei Prokofjew, Frédéric Chopin u.a. Zweisprachige Lesung (Italienisch-Deutsch), Klavier: Orietta Luporini
  • Buch Wien 15 / Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien: Frauen um Karl Kraus - Gina Kaus (1893-1985): „Die Front des Lebens“ (1928/2014)
  • Pfarrkirche Biedermannsdorf (bei Wien): LIEBESFORME[L]N (Ensemble Galanterie Viennoise)
  • Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien: Buchpräsentation „Joseph Roth: Drei Sensationen und zwei Katastrophen. Feuilletons zur Welt des Kinos“. Lesung: Bettina Rossbacher
  • Stiftung Lyrik Kabinett, München: „WENN NICHT HIMMEL, DANN ORDENTLICH DIE HÖLLE.“ CHRISTINE LAVANT: Zu Lebzeiten veröffentlichte Gedichte. Präsentation des 1. Bandes der Lavant-Werkausgabe. Lesung: Bettina Rossbacher
  • Café Museum, Wien: Lina Loos (1882-1950) - „das schönste Mädchen von Wien“. Bettina Rossbacher liest aus dem „Buch ohne Titel“ und andere Texte der Wiener Schriftstellerin und Schauspielerin
  • Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien: „WENN NICHT HIMMEL, DANN ORDENTLICH DIE HÖLLE.“ CHRISTINE LAVANT. Zu Lebzeiten veröffentlichte Gedichte. Präsentation des 1. Bandes der Lavant-Werkausgabe. Lesung: Bettina Rossbacher
  • Pfarrkirche Brunn am Gebirge: LIEBESFORME[L]N. Ensemble Galanterie Viennoise. Marie Line Briffa, Querflöte – Robert Koizar, Klavier/Orgel – Bettina Rossbacher, Rezitation
  • Schloss Möderndorf,  Hermagor: „WENN NICHT HIMMEL, DANN ORDENTLICH DIE HÖLLE.“ Die Gedichte der Christine Lavant.  Präsentation des 1. Bandes der Lavant-Werkausgabe. Lesung: Bettina Rossbacher
  • Stadt:Bibliothek Salzburg: Von der Melange aus betrachtet oder Das Kaffeehaus erspart uns sozusagen die Wohnung. Bettina Rossbacher liest Kaffeehausliteratur von Peter Altenberg bis Stefan Zweig. Musik von Fritz Kreisler: Ana Bajo (Violine) und Minka Popovic (Klavier).
  • Bühnenwirtshaus Mayer, Rekawinkel bei Wien: Weihnachten für mich. Eine kulinarisch-poetische Auszeit vor dem Heiligen Abend
  • Bühnenwirtshaus Mayer, Rekawinkel bei Wien: Kaiserschmankerl – k.u.k. Kultur und Kulinarik. Historischer Villenspaziergang mit Lesung von Texten von Peter Altenberg, Elisabeth von Österreich, Mark Twain, Friedrich Torberg u.a.; anschließend Kaisermenü wie vor 100 Jahren im Gasthof Mayerwirt “Zu den 5 Starken”.
  • Kulturbund Wiental, Purkersdorf: Erlesene Kaffeehausliteratur. Egon Friedell, Anton Kuh, Alfred Polgar und andere Meister der ironischen Beobachtung – im Kaffeehaus, im Volksgarten, auf Reisen und anderswo.
  • Stadt:Bibliothek Salzburg, Buchpräsentation Karlheinz Rossbacher: Lesen und Leben. Ein persönliches Alphabet
  • Purkersdorf: Symposium über die Dichterin und Malerin Hildegard Jone (1891-1963), Rezitation aus ihren Gedichten und Briefen
  • Wienbibliothek im Rathaus: Ein Abend für Rosa Mayreder zum 75. Todestag. Lesung aus den Jugenderinnerungen „Mein Pantheon“
  • Louis Braille Haus, Wien: “Es zieht ein Hoffen durch die Welt…”. Weihnachtliche Lesung mit Klavierbegleitung (Cornelia Eder)
  • Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien: Ida Pfeiffer, Reise in das Heilige Land
  • Hotel Gasthof Post, Lech am Arlberg: Wasser und Wein (Ensemble Melodie und Poesie)
  • Seevilla, Altaussee: Wasser und Wein (Ensemble Melodie und Poesie)
  • Haus Hofmannsthal, Wien: Die fünf Jahreszeiten (Ensemble Melodie und Poesie)
  • Kulturvereinigung Neulengbach: Alexander von Villers. Briefe eines Unbekannten (im Rahmen der Veranstaltungsreihe „40 Jahre Literaturkreis Podium“)
  • Kreuzgangkonzerte der Dominikaner Wien: Gundula Harand – Betrachtungen zum Buch Rut. Gedichte
  • Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien: Rita Rockenbauer – Irgendwo mein Traum zerbricht. Gedichte
  • Haus Hofmannsthal, Wien: Wasser und Wein (mit dem duo giocoso im Ensemble Melodie und Poesie)
  • Salzburger Buchwoche / Stefan Zweig Centre Salzburg: Alexander von Villers. Briefe eines Unbekannten
  • Österreichische Gesellschaft für Literatur, Wien: Alexander von Villers. Briefe eines Unbekannten
  • 11. Designpfad, Wien: Lesung Paul Celan. Gedichte
  • Buch Wien / KulturKontakt Austria
  • Società Dante Alighieri, Wien / Kulturverein Rote Haare: Cesare Pavese und sein Piemont. Eine kulturelle Spurensuche
  • AUDIAMO – Hörbuch & Hörspiel Shop: Wilhelm Hauff: Der Kalif Storch; Gerd von Bassewitz: Peterchens Mondfahrt; Themenschwerpunkt “Mörderischer Mittwoch” (Kriminalliteratur) u.a.